Home News Routinebetrieb gestartet!

Routinebetrieb gestartet!

 

Im zweiten Halbjahr 2010 wurden auf dem Sonnenturm Uecht grössere Umbauten und Erweiterungen vorgenommen, welche es dem Robotic Solar Observation Telescope (roboSOT) ermöglichen, den gegenwärtigen Anstieg der Sonnenaktivität zum 2014 erwarteten nächsten Maximum gut gerüstet mitzuverfolgen und zu dokumentieren.

 

Insbesondere wurde das seit Ende der 1970er Jahre dem schleichenden Verfall überlassene zweite Turmzimmer durch Kurt Niklaus zu einem geräumigen Beobachtungszimmer um- und ausgebaut. In der Kuppel wurde durch Patrick Enderli eine neue, wesentlich stabilere Montierung aufgestellt und 2 neue Instrumente und 2 neue Kameras in Betrieb genommen, womit roboSOT nun über 4 leistungsfähige Refraktoren mit 2 CCD Kameras, 1 DSLR Kamera und einer Webcam verfügt. Um die Fernsteuerung und den Betrieb des neuen Instrumentariums sicherstellen zu können, wurde durch Thomas K. Friedli die Computeranlage modernisiert und erweitert und die gesamte Verkabelung erneuert. Während zahlreichen - klirrend kalten - Beobachtungsnächten und mühsam erkämpften Sonnenstunden wurden durch Patrick Enderli und Thomas K. Friedli die Montierung und die  Instrumente ausgerichtet und die Kameras in Betrieb genommen.

 

Damit tritt das Robotic Solar Observation Telescope in eine neue Phase ein: Beginnend mit dem 1. Januar 2011 kann der routinemässige Beobachtungsbetrieb vor Ort im Weisslicht, in H-alpha und in CaII K aufgenommen werden. Dieser wird hauptsächlich durch Patrick Enderli wahrgenommen werden. Im laufenden Jahr sollen schwergewichtig der Bildakquisitionsablauf für jedes der drei Überwachungsinstrumente perfektioniert werden und erste Erfahrungen mit der Bildanalyse gewonnen werden. Erst dann kann das Fernziel eines unüberwachten - robotischen - Betriebes in Angriff genommen werden.